2 Kommentare

  1. Tja, als Winzer muß man sich stetig was Neues einfallen lassen, denn es herrscht auf dem deutschen Weinmarkt Verdrängungswettbewerb hoch zehn. Natürlich wäre es schön wenn Schlichtheit den Kunden ebenso überzeugt wie der Inhalt, aber der Wandel am Markt zwingt zum Handeln. Auch ich habe eine kleine Serie mit Etiketten, die von Künstlern gestaltet wurden. Es wird freundlich goutiert und aufmerksam betrachtet. Tasächlich ist dies aber nicht der alleinige Grund den Wein auch zu kaufen. Er muß auch schmecken und Freude bereiten. Ein bisschen mehr Aufmerksamkeit schadet aber nicht.

  2. Ich persönlich finde es sehr schade, dass die Menschheit den Wein nach Etiketten kauft.
    Das Weingut Emil Bauer und Söhne kennen wir der Wein war immer gut aber die neuen Etiketten sind für unseren Geschmack furchtbar, abstoßend und geschmacklos!
    Niemals würde ich so einen Wein mit einem blöden Etikett kaufen!
    Sind die Menschen so am verdummen?
    Und wenn ich Wein trinken möchte mundet er oder nicht da trägt auch kein obszönes Etikett dazu bei ihn zu kaufen für uns eher dazu ihn eben nicht mehr zu kaufen!
    Schade um die Tradition!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.